Reutlingen

Arbeitskreis der Kleinkindergruppen Reutlingen e.V.

Behringstraße 48

72766 Reutlingen

Tel: 07121/334895 oder 07121/577266

E-Mail: info@ak-kleinkindergruppen.de

Internet: www.ak-kleinkindergruppen.de

Die Kontakt- und Beratungsstelle in Reutlingen

Der „Arbeitskreis der Kleinkindergruppen Reutlingen e.V.“

  • geht auf einen informeller Zusammenschluss der ersten Elterninitiativen in Reutlingen in den 90er Jahren zum gegenseitigen Austausch und zur gemeinsamen Interessenvertretung zurück.

  • wurde 2006 als Dachverband von Elterninitiativen und kleinen Trägervereinen gegründet.

  • hat 21 Mitgliedsvereine in Reutlingen (17) und Umgebung (4), die Träger von Kleinkindergruppen und Krippen mit einer Betreuungszeit von unter 30 Stunden und ca. 30 Gruppen mit insgesamt etwa 300 Kindern sind.

  • wurde gegründet, weil die ehrenamtliche Struktur in den einzelnen Initiativen und im Arbeitskreis durch steigende Anforderungen an ihre Grenzen kam.

  • bietet eine stabile und gleichzeitig flexible und selbstorganisierte Struktur für die Unterstützung der Elterninitiativen

  • ist Träger einer Kontakt- und Beratungsstelle mit einem Stellenumfang von 50 % und zwei angestellten Fachberaterinnen

Die Kontakt- und Beratungsstelle des Arbeitskreises bietet:

  • Einzelfallberatung der Mitgliedsvereine in Reutlingen in allen Bereichen

  • Information der Vorstände zu unterschiedlichen Themen

  • Fortbildungsangebote für Vorstände und pädagogische Fachkräfte

  • Konfliktberatung

  • Interessenvertretung gegenüber öffentlichen Stellen

  • Vernetzung auf örtlicher, Landes- und Bundesebene

  • Öffentlichkeitsarbeit

Der „Arbeitskreis der Kleinkindergruppen Reutlingen e.V.“ und seine Kontakt- und Beratungsstelle setzen sich ein für

  • die bedarfsgerechte Schaffung und den Erhalt von Betreuungsplätzen für Kleinkinder unter drei Jahren

  • die Sicherung der Qualität in den Einrichtungen seiner Mitglieder

  • die Beteiligung der Eltern an den Trägerstrukturen

  • konstruktive Zusammenarbeit zwischen Trägervertretern, pädagogischen Fachkräften und Vertretern der öffentlichen Stellen

  • die Vernetzung der Elterninitiativen auf Bundes- und Landesebene