"MEHR Männer in Kitas"

Das ESF-Modellprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit BAGE-Beteiligung 2011 bis 2013

Die BAGE war als eines von 16 Modellprojekten in 13 Bundesländern mit einem Verbund von drei Standorten am ESF-Modellprogramm „MEHR Männer in Kitas“ beteiligt. Das Modellprogramm lief von 2011 bis 2013 und sollte Wege finden, mehr männliche Fachkräfte für Kitas zu gewinnen. Das Programm wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds gefördert und war Teil der gleichstellungspolitischen Gesamtinitiative "Männer in Kitas".

Die drei beteiligten BAGE-Mitglieder:

1. die Kinderladen-Initiative Hannover e.V.

2. der Dachverband der Eltern-Kind-Initiativen in und um Augsburg e.V.

3. der Dachverband der Kinder- und Schülerläden e.V. in Berlin.

Neben diesen drei Standorten gab es einen Schoolbus, der als Ausstellungsbus ausgebaut wurde und an Schulen und öffentlichen Plätzen für den Erzieherberuf geworben hat. Ziel unseres Projektes war und ist eine langfristige und kontinuierliche Erhöhung des Anteils männlicher Fachkräfte in Elterninitiativen und Kinderläden.

Dafür haben wir die Bedingungen, unter denen männliche Erzieher in Elterninitiativen tätig sind, in einem gemeinsamen und partizipativen Prozess mit allen Beteiligten untersucht und die Ergebnisse dokumentiert. 

Folgende Fragen leiteten uns dabei:

Warum ist der Anteil an männlichen Erziehern in Elterninitiativen höher als im Durchschnitt?

Was macht Elterninitiativen für männliches Fachpersonal attraktiv? Wie stabilisieren und stärken wir diesen Anteil?

Wie können positive Aspekte weiter verstärkt und auf andere übertragen werden?

Ergebnisse aus dem Projekt dokumentiert die Website www.meermaenner.de

Zu den Links mit den Arbeitsergebnissen der drei beteiligten Standorte und dem Schoolbus kommt man auf der linken Seite. Die Links zum Modellprojekt sind:

www.koordinationstelle-maennerinkitas.de

www.esf-regiestelle.de

www.bmfsfj.de